tagebuch

tagebuch


11
Sep
2016

…so , die Wingenfelder-Festivalsaison ist quasi vorbei


 

…so , die Wingenfelder-Festivalsaison ist quasi vorbei und wir hatten eigentlich fast alles im Sack , was man sich dabei an Merkwürdigkeiten und Bemerkenswertem ausmalen kann.Unfassbare 52 ° C Bühnen-Temperatur beim irgendwie echt geilen Gig während des Zeltfestival Ruhr samt kollabierten Zuschauern und Equipment , den ersten Auftritts-Abbruch wegen Unwetter in Klink in Kai´s und meiner 30-Jährigen Karriere ,echte „Rockstar-Momente u.a. auf der Breminale in Bremen oder am Timmendorf Strand mit Johannes Oerding , ausgeflippte Publiken ,wie  auch schwer anheizbares Volk , aber „gewonnen“ haben wir dann eigentlich immer.Nun kommen die letzten Shows…in Saarbrücken ist die kleine Garage nun ausverkauft und wir gegen in die abgeteilte große Halle ,also ran an den Speck…Mannheim meldet nun endlich auch Rekorde für unsere Gewichtsklasse und Bonn darf sich auch freuen…warum wir in Stuttgart quasi immer noch völlig unbekannt sind  , ist uns dafür eigentlich selbst immer noch unbekannt…kommt also dort auch einfach in Scharen : 

http://undercover.de/wingenfelder-tickets-56.html#tour273

…tja und dann ist Ende des Jahres erstmal Schluß mit Wingenfelder Live bis irgendwann in 2018.Neue , wahrlich tolle Songs sind schon geschrieben ,es wird also weitergehen , nur wie ,wissen wir irgendwie noch nicht so ganz…Bono sagte mal an einem neuralgischen Punkt der U2 - Karriere am Ende eines Sylvester-Konzerts in Dublin „ das die Band nun eine Pause braucht um sich zurückzuziehen um dann alles ein wenig neu zu erträumen!“…das sagt es für mich eigentlich fast perfekt…es waren schon tolle ,rasante , stringente 6 Wingenfelder-Jahre , die aber auch hier da deutlich Grenzen aufgezeigt haben und das ist wichtig und vollkommen ok so ,wenn man diese Grenzen ab und an demütig und klar anerkennt , als das was sie sind: (Noch) freundliche Stop-Zeichen mit der deutlichen Warnung , das dahinter höchstwahrscheinlich nicht dein Glück versteckt ist und die glänzende Landschaft dort diffus am Horizont nur eine Spiegelung von manchmal doch eher niederen Wünschen ist…was wiederum auch vollkommen ok ist , denn wirkliche Engel sind wir ja alle keine. ; )

So werden wir dann in 2017 mitten in der 30 Jahre-Fury-Mania unser neues Wingenfelder-Album  aufnehmen und das fühlt sich sogar in dieser Mischung irgendwie gut an und das erste Mal seit langer Zeit komplett und ganz….und so wie sich alles dort in Fury-Hausen entwickelt , scheint es ein sehr großer feiner Geburtstag zu werden und wir freuen uns alle dolle auf die Proben und die Shows und ihr dürft gespannt sein auf all das was noch kommt…und hier sei einmal ganz pathetisch und noch mehr deutlich unseren „Betreuern“ in allen  30 Jahre Fury -Angelegenheiten gedankt : Danke Holger ,Leo ,Benny ,Simon und allen anderen von ICS , MPS dafür  , das ihr uns nicht untergehen lasst in diesen Wildwassern so einer fetten Reise…ich für meinen Teil habe dieses Jahr allerdings noch etwas zu erledigen ,was ich wohl zu lange rausgeschoben habe.Zum ersten spiele ich mit meinem Freund Jan Löchel/Jylland 3 Shows zusammen ,von denen die beiden Münster - Shows schon lange dicht sind.In der Artfarm am 1.10.16 gibt es wahrscheinlich noch Restickets…wer Bock hat bitte schnell eine Mail an Andi: info@art-farm.de.Dort spielen wir zusammen und jeder alleine und alles durcheinander…2 Typen , viele Gitarren , 20 Songs und noch mehr Geschichten.Am 9.10.16 eröffne ich dann zusammen mit Thomas Godoij ,Petry ,den Domstürmern ein Benefiz in der Halle 32 in Gummersbach zugunsten einer Familie denen der Vater durch einen tragischen Unfall hier bei uns entrissen worden ist.TW das erste Mal ganz alleine ohne Sidekick für ein paar Songs…das war schon lange mal Zeit , hab mich nur nie getraut , aber irgendwie ist die Angst weg und der Anlass könnte nicht passender und wichtiger sein…es ist irgendwie eindeutig spürbar eine Zeit zum Lernen und „sich Entwickeln“ und wenn wir da bleiben , wo wir immer schon waren ,wird es irgendwann in Bälde wohl recht stürmisch und wir suchen dann wieder nur nach den Schuldigen im Außen und das führt ja bekanntermaßen zu nix Gutem….da sind die Dinge dann im Großen wie im Kleinen….und nun Schluß mit diesem zu melancholisch und zu lang geratenen Blog , von dem mir ja immer alle abraten , weil er nicht den Aufmerksamkeits- und Werbestatistiken von FB entspricht…wer also bis hierhin gekommen ist , dem sei gedankt fürs Teilhaben und Teil einer völlig anderen Alternativ-Statistik zu sein…..Ansonsten wird die leicht garstige heutige Blog- Melancholie wahrscheinlich dadurch befeuert  , das ich gerade beim Schreiben die ganze Zeit das neue Von Brücken-Album höre mit dem von mir sehr geschätzen Nicholas Müller….schön zu spüren ,das wir in dieser Welt nicht allein sind…werdet und bleibt gesund.

das kleine w

Foto by Marco Sensche

Tickets zur Furymania 2017 gibts hier…

Eventim:

http://www.eventim.de/fury-in-the-slaughterhouse-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=865341&includeOnlybookable=true

Semmel Concerts:

http://www.semmel.de/fury-in-the-slaughterhouse-live-openair-2017.html

SH Ticket:

http://shtickets.de/index.php?view=artist&id=4866